Wir fragen die Mitarbeitenden unseres Kunden akp.

„Neue Einsichten und Austausch“

Hmm…gerade lange nachgedacht. Den einen Überraschungsmoment gibt es bei mir (zumindest bislang) nicht. Was mir immer wieder auffällt ist, wie wohl ich mich in der Runde fühle, und dass Lena und Stephan von Vorsprung irgendwie schon Teil unseres Teams sind. Für mich als Teilzeitkraft mit einer Vier-Tage-Woche verursacht ein ganzer Workshop-Tag öfter auch Stress, wenn gerade der Schreibtisch voll ist oder viele Deadlines anstehen. Dann sitze ich morgens im Auto und denke „eigentlich passt mir das gerade gar nicht rein“ – aber sobald ich, nett empfangen, mit dem ersten Kaffee bei Vorsprung stehe, freue ich mich auf den Tag. Auf neue Einsichten, etwas gemeinsam anzupacken, leckeres Essen und Austausch, der so im Alltag oft keine Zeit hat. Leider ist Präsenz jetzt erstmal nicht mehr angesagt. Ich bin gespannt darauf, wie sich die digitalen Workshops anfühlen werden.

Valeska

Josefa

„Es wird viel gelacht“

Mich hat überrascht, wie unkompliziert und einfach der Wechsel zu Vorsprung geklappt hat. Wir sind nur mit wenig Vorwissen über das Coaching gestartet und kannten auch Stephan und Lena noch nicht. Aber ich habe mich gleich wohl gefühlt und „angekommen“. Außerdem hat mich ganz positiv überrascht, wie viel wir praktisch machen, dass wir auch mal mit Lego gebaut haben und wie viel gelacht wird. Ich finde, wir sind noch näher zusammengewachsen und haben viel Spaß miteinander – und „ganz nebenbei“ entstehen tolle Ergebnisse. Was ich auch toll finde, wie sich jede und jeder individuell und auf ihre/seine Weise einbringt. Mich hat außerdem überrascht, wie viel sich durch (scheinbare) berufliche Workshops auch persönlich oder innerlich verändert und wie viel dadurch angestoßen wird!

„Alle sind mit an Bord“

Mich hat am meisten überrascht, dass wirklich alle mit an Bord sind. Ich habe bereits im Vorfeld mit vielen Menschen über das Vorhaben gesprochen, einen Transformationsprozess in der Agentur anzustoßen. Neben Ermutigung gab es aber auch kritische Stimmen, die mich davor gewarnt haben. Und passend dazu habe ich immer mal wieder gehört und gelesen, dass es in allen Teams Menschen gibt, die keine Veränderung wollen, und dann eben aussteigen, kündigen. Ich habe bisher überhaupt nicht das Gefühl, dass jemand grundsätzlich ein Problem mit dieser Transformation hat. Im Gegenteil, es ist toll, wie sich jede einzelne Person auf ihre Weise auf die Veränderung einlässt und immer wieder offen ist, auch wenn es manchmal zäh und anstrengend ist.

Anne-Katrin