Team

Bewusste Selbstführung und zielorientiertes Miteinander machen uns aus.

Mit Selbstführung meinen wir die permanente Gewissheit, als Mensch oder als Unternehmen aus sich selbst heraus das Richtige zu tun. Und unter Miteinander verstehen wir, dass sich alle zu jeder Zeit sachorientiert bemühen, das Beste für den Kunden zu tun. 

Beides ist anstrengender als hilfloses Methoden-Geklopfe, Hochseilgarten-Teamentwicklungs-Kram oder Meere bunter Zettelchen zu kleben.

Wir nennen es „Arbeit“.

Andreas Loroch

a.loroch@vorsprungatwork.com

Life is just about: „Hauptsache, die Haare liegen"

Bert Kruska

b.kruska@vorsprungatwork.com

Leben, Liebe, Lust, Lernen, Lachen.

Christian Amesbury

c.amesbury @vorsprungatwork.com

Christian Kugelmeier

c.kugelmeier@vorsprungatwork.com

Die, die bewerten, verstehen nicht.
Und die, die verstehen, bewerten nicht.

Christoph Zacher

c.zacher@vorsprungatwork.com

David Polte

d.polte@vorsprungatwork.com

Jane Schek

j.schek@vorsprungatwork.com

Als Clanmitglied darf ich die Gordon Tartan tragen.

Jasper Fränznick

j.fraenznick @vorsprungatwork.com

Hat in seinen Teens als Screamer und Frontmann in einer Metalband die Herzen von Emo-Girls Pogo tanzen lassen.

Jonathan Schmitt

j.schmitt@vorsprungatwork.com

Denkt: Auch Spontanität will wohl überlegt sein.

Julian Blum

j.blum@vorsprungatwork.com

Ließ in jungen Jahren das Alter Ego "Jackblum" anlegen, um unerkannt zu bleiben, wenn er am Wochenende als Rockstar mal Hotelzimmer verwüsten würde.

Julian Gomez

j.gomez@vorsprungatwork.com

Habe mein Schulabschluss und mein Führerschein jeweils in drei verschiedenen Ländern abgelegt. In eins dieser Länder war ich noch nie beim Friseur.

Kathrin Sonnabend

k.sonnabend @vorsprungatwork.com

Ich besitze sowohl zu Hause als auch im Büro eine ausziehbare Fliegenklatsche - beide habe ich unabhängig voneinander geschenkt bekommen.

Lena Hansel-Ketels

l.hansel-ketels @vorsprungatwork.com

Sonnenschein. Tanzen. Konfettiregen.

Marion Winkler

m.winkler@vorsprungatwork.com

Patrizia Mondini

p.mondini@vorsprungatwork.com

Ramona Leichtl

r.leichtl@vorsprungatwork.com

Saveria Toscano

s.toscano@vorsprungatwork.com

I ko ällas - auch Hochdeutsch!

Stephan Schwarzbach

s.schwarzbach @vorsprungatwork.com

Hält sich für witzig, dennoch fällt ihm kein Fun Fact ein. Ob in der dritten Person über sich reden als Fun Fact zählt oder eher als Weird Fact? I don`t know, aber ich mag Weirdos!

Susanne Janeba

s.janeba@vorsprungatwork.com

Mein Lieblingsort: Boulder, Colorado.

Tanja le Forestier

t.forestier@vorsprungatwork.com

Tina Kiss

t.kiss@vorsprungatwork.com

No Chance, an mir kommt keine Zahl vorbei.

Tom König

t.koenig@vorsprungatwork.com

Unter 27 Grad gehe ich nicht ins Wasser.

Als wir damals mit VORSPRUNGatwork anfingen und irgendwann mehr Leute wurden, haben wir uns gefragt, wer oder was wir eigentlich sind. Irgendwie wussten wir von unseren Kunden, dass wir sehr gutes Zeug machen, aber was genau die Dinge sind, die uns alle ausmachen, das wussten wir nicht. 

Im analytischen Beratersprech heißt sowas vermutlich die Suche nach der “Identität”.

Uns war allen klar, dass wir füreinander und miteinander Dinge tun. Uns war auch klar, dass wir Menschen lieben. Und wir wussten auch, dass man in dieser Welt für die Dinge eintreten muss, die man für richtig hält, weil die wirklich wichtigen Dinge einfach niemand anderes für einen erledigt. Getreu dem liebgewonnenen Motto: “Erwachsensein heißt: Keiner kommt!”.

Also haben wir uns hingesetzt und in kurzer Zeit – es waren nur ein paar hundert Stunden 😊 – etwas zusammengedampft, zu dem wir am Ende alle genickt haben. Wir sind uns alle einig, dass das nur ein kleiner Ausschnitt aus der Riesen-Komplexität ist, die uns ausmacht, aber irgendwo muss man ja anfangen…. Herausgekommen ist das, was man wohl landläufig als “Werte” bezeichnet. Wir mögen dieses Wort in dem Zusammenhang nicht wirklich, weil die Werte-Arbeit in den meisten Unternehmen die Menschen eher zynisch macht, aber für uns sind sie immer wieder liebgewonnene Richtschnur.

 

Wir lieben das Machen. Wir wissen, dass wir mit unserem Tun einen Unterschied machen. Mit Hilfe dieser Haltung sehen wir überall Chancen, Potentiale und Räume. Gestalten bedeutet für uns, gemeinsam die Welt zu verändern statt als Opfer unserer Umstände zu resignieren.

Den Dingen, wie sie sind, ins Auge zu sehen, sie klar zu benennen und zu dem zu stehen, was wir sind, ist der Ausdruck unserer Persönlichkeit. Das ist nicht immer angenehm, aber synthetische Hochglanzfassaden ohne Substanz hat die Welt schon genug.  Wir glauben, dass Wahrhaftigkeit der Schlüssel ist, um in einem ehrlichen Miteinander individuelles und organisationales Potential nutzbar zu machen.

Wir arbeiten miteinander und füreinander für ein übergeordnetes Ganzes. Wir fördern gemeinsam Individualität, freuen uns an Diversität  und stärken die Stärken des anderen. Wir vertrauen auf das starke Miteinander als Kompass für sinnvolle Wertschöpfung. Deswegen sind wir mit unseren Kunden genauso verbunden wie mit jeder und jedem von uns. Königsdisziplin ist, bei allen Irrungen und Wirrungen des Lebens mit sich selbst verbunden zu bleiben, und auch hier macht jeder von uns und auch wir im Kollektiv Fortschritte.

Es ist für uns verdammt schön, so zu arbeiten wie wir es tun. Dass in dem Satz auch das Wort “verdammt” steckt, ist kein Zufall, denn leicht ist es nicht.  Wir sind dankbar für die Chancen und das Lernen, das in jeder Herausforderung und jeder Niederlage steckt. Und wir sind dankbar für das Gegenüber und die Leistung eines jeden Einzelnen und des Kollektivs. Außerdem ist es äußerst großartig, dass trotz allen unermesslichen Irrsinns in dieser Welt immer noch jeden Morgen die Sonne aufgeht und uns das Leben schenkt.

Wir sind nicht sicher, wer uns entschlossen hat. Vielleicht haben wir uns in unseren Leben selbst erst verschlossen, bevor wir entschlossen werden konnten. Jetzt stehen wir jedenfalls in maximaler Klarheit da und wissen, dass “es” passieren muss. Wir sind des Gequatsches überdrüssig und wollen und werden “es” tun – allen Widrigkeiten zum Trotz. Wir haben genug erlebt, um zu wissen, dass “es” geht. Bevor Mensch und Business nicht eins sind, wird kein durchschlagender Erfolg möglich sein.

Lust, mitzuwirken?

Dann melde Dich bei uns!

Schildere uns, was Dich antreibt und wohin es Dich zieht.

Kathrin Sonnabend

06201 – 2601070